Die 5 super Schritte raus aus Stress – “Für eine Reise packen”

Die 5 super Schritte raus aus Stress – “Für eine Reise packen”

Ich werde in meinem Leben regelmäßig mit Stresssituationen konfrontiert. Heute weniger als früher, aber es kommt vor. Ich habe für mich inzwischen einen super Weg daraus gefunden und den möchte ich dir hier anhand des Beispiels „Für eine Reise packen” erläutern.

In meinem Leben bin ich insgesamt 16 Mal umgezogen und viele Male vereist. Packen ist also etwas, das mir locker von der Hand gehen sollte. Falsch gedacht! Als jemand, der zum Perfektionismus neigt, ist auch packen immer wieder eine Herausforderung für mich. Der Kopf nimmt das Steuer in die Hand und das Herz wird überhört. Viele Sachen zu organisieren und zu sortieren kann bei mir somit großen Stress auslösen. Alles hat dann plötzlich einen bestimmten Platz und eine bestimmte Ordnung ist einzuhalten.

Wie ich meine 5 super Schritte raus aus Stress in diesem Fall anwende, erzähle ich dir jetzt:

1. Wahrnehmen: Nimm wahr, dass du gestresst bist. Für uns gehört gestresst sein oft schon so zur Normalität, dass wir es einfach annehmen. Also, woran merkst du, dass du gestresst bist? Ich merke es bei mir meistens an hektischen Bewegungen, Schwitzen, Unkonzentriertheit, Dinge gehen schief (ich stoße mich z.B. an irgendetwas oder Sachen fallen runter), außerdem ist da ein gewisses Drücken hinter meiner Stirn und manchmal auch im Brustkorb.
Wenn dir erst mal klar geworden ist, dass du gestresst bist, ist der erste Schritt bereits getan 🙂

2. Nachfragen: Da du gestresst bist, ist das Nächste, was folgt, die Frage, ob das, was du gerade tust, wirklich das ist, was dein Herz will. Denn eigentlich sollte dich etwas, was du gerne tust, nicht stressen, oder? Das kann beim Beispiel “Packen” so aussehen, dass du dich fragst, ob diese bestimmte Sache, z.B. alles nach einer genauen Kategorie zu sortieren, wirklich notwendig ist, oder, ob dein Verstand dir sagt, dass das sein muss. Meistens werden wir gestresst, wenn wir etwas tun, was wir eigentlich gar nicht tun wollen. Wenn du feststellst, dass dem so ist, lässt du es natürlich sein und fühlst dich sicherlich gleich viel befreiter 🙂
Sollte deine Antwort allerdings Ja sein, d.h., dass du in deinem Herzen fühlst, dass du dies gerade tun möchtest, wie z.B. deine Klamotten ordentlich einpacken, dann geht es weiter mit dem 3. Schritt.

3. Beobachten: Was ich als nächstes tue, ist, meine Gedanken zu beobachten. Es muss ja einen Grund geben, warum mich etwas, das ich eigentlich tun möchte, stresst. Und siehe da:

Es sind die Gedanken, die den Stress verursachen.

Ich kann nämlich bei mir beobachten, dass ich immer bereits beim nächsten Schritt oder schon beim Fertigsein bin. Beim Sachen packen, habe ich hier z.B. eine Liste mit Dingen in meinem Kopf, die noch gemacht und gepackt werden müssen. Das ist die ganze Zeit, während ich eine Sache packe, in meinem Kopf, ALLES. Kein Wunder, dass einen das stresst, oder?
Was kannst du bei dir beobachten?
Nachdem ich herausgefunden habe, dass es meine Gedanken sind, die mich stressen, ist mein nächster Schritt dieser:

4. “Hier sein“: Das ist so wunderbar! 🙂 Einfach hier und jetzt sein. Das heißt, bei der Sache, die du GERADE machst. Bewusst die Zahnbürste in die Kulturtasche oder bei dem Kleidungsstück sein, das du gerade in die Tasche legst.

Immer und immer wieder in den aktuellen Moment zurückkehren,
anstatt im Kopf woanders und somit gestresst zu sein.

Es ist so wunderbar befreiend, wenn ich all das in meinem Kopf einfach loslasse! Dadurch finde ich Erfüllung, in genau dem, was gerade mache und somit die Freude. Ich fühle mich und das Leben wieder und kann es genießen.

5. Aufhören: Ja, auch dieser Schritt gehört wieder dazu und ist, meiner Meinung nach, sehr wichtig. Man kann IMMER noch irgendwas tun. Zum Beispiel, könnte man alles „pikobello“ zusammenlegen, bevor man es einpackt, man könnte noch ein zweites und drittes Mal ALLES durchgehen, ob man auch wirklich alles eingepackt hat oder die gesamte Wohnung putzen und perfekt aufräumen, bevor man losfährt, … die Liste ist unendlich. Die Frage hier, ist wieder: Will ich das wirklich? Ich rate dir hier, genau hinzuhören. Die Stimme in dir, sagt dir immer ganz klar, wann es genug ist, d.h., was wirklich noch aus deinem Herzen kommt und was aus dem Kopf. Wenn ich auf diese Stimme in mir höre, ist es das befriedigendste Gefühl der Welt.

Ich erlaube mir, auf mein Herz zu hören!

Das ist das Beste, was man sich schenken kann und macht sich gleich im ganzen Körper bemerkbar.

los-cabos-68861_1920

Nun bist du dran 🙂 In welchen Situationen gerätst du in Stress?

Wende diese 5 Schritte das nächste Mal an und ich garantiere dir, du wirst viel mehr Freude bei dem empfinden, was du tust und dich so viel wohler fühlen 🙂

Ich wünsche dir weiterhin viel Freude auf der Reise deines Lebens,

deine Linda

 

Lebendiges Reisen
Das heißt, nicht reisen, um vor etwas, vor allem dir selber, wegzulaufen, sondern, reisen, weil du in dir, mit dir erfüllt bist und dich von der Welt und ihren wundervollen Eindrücken weiter erfüllen lassen willst.

Familienreis-Kongress-Facebook-Ad-2

 

Ich möchte dich auf diesen tollen Familienreisekongress aufmerksam machen. Er lässt mich einfach nur warm ums Herz fühlen.

 

Die “Familie auf Kurs” hat es in ihrem Wohnwagen vorgemacht und hat Experten eingeladen, um ihre zauberhaften Geschichten zu erzählen. Lass dich von ihnen inspirieren. Öffne dein Herz, wer weiß, was sich daraus für dich (und deine Familie) Neues ergibt <3
Also, hol dir hier jetzt das wertvolle Wissen und reise los! 🙂

 

Das hier ist außerdem mein Video zu den 5 super Schritten für dich. Hier am Beispiel saubermachen:

Bleib auf dem Laufenden! 🙂

Lebendig Sein Newsletter

4 thoughts on “Die 5 super Schritte raus aus Stress – “Für eine Reise packen”

  1. Eva

    Vielen Dank für deinen Artikel! Das kam zum perfekten Zeitpunkt und du sprichst mir aus der Seele 🙂

    1. Linda

      Hallo Eva! Das freut mich sehr zu hören! 🙂 Hat dir das Video dazu auch geholfen?
      Alles Liebe an dich

  2. Eva

    Hi Linda 🙂 Ja, hat es! Ich lese mir den Artikel immer mal wieder durch, zur Auffrischung praktisch und übe das Umgehen mit Stress ganz bewusst. Viele Grüße!

    1. Linda

      Super! Das finde ich richtig toll 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code