Großer emotionaler Schmerz und wie du ihm nicht mehr ausgeliefert bist

Großer emotionaler Schmerz und wie du ihm nicht mehr ausgeliefert bist

Gestern sah ich den Vortrag von Gabrielle Bernstein zur Hingabe („surrender“) und das Universum walten lassen.
Dieser Beitrag hat mich, wie in meinem neuesten Newsletter beschrieben, tief bewegt und auch etwas mit mir gemacht.

Letzte Nacht hatte ich einen Traum, der mir wieder ganz klar zeigte, was „mein Thema“ ist. Ich träumte von einer Person, die mir mal sehr wichtig gewesen ist und für mich sehr viel bedeutete. Sie bedeutete „Zuhause sein“. Ich weiß nicht, ob du das kennst, aber ich merke heute, dass es für mich gerade zwei bestimmte Personen gibt, die jetzt nicht (mehr) bei mir sind und die mir dieses Gefühl von Sicherheit geben bzw. einmal gegeben haben. Auf diese Art und Weise weiß/wusste ich wer ich bin. Und das macht es zu genau dem: einer Abhängigkeit  („attachement“), denn ohne diese Personen oder deren Aufmerksamkeit, fühle ich mich gerade nicht „ganz“ und ich habe ein beklemmendes Gefühl in der Brust, vor allem bei den Gedanken an den Traum und den darauffolgenden Gefühlen.

In diesem Traum versuchte ich wieder die Aufmerksamkeit von diesem Menschen zu bekommen, ihm wieder wichtig zu sein, denn nur da lag das Glück und die Freude. Zum ersten Mal konnte ich nun heute sehen, was mir dieser Traum zeigen wollte, denn diese Aufmerksamkeit und Liebe dieser Person nicht zu bekommen und dieses Gefühl der Sehnsucht oder dem sich dort hingezogen zu fühlen nach dem Aufwachen aus diesem Traum, verursachte großen Schmerz. Ein Gefühl der Leere, des Alleinseins und festhalten wollen an diesen Personen.

Ich hatte schon öfter von der Person geträumt, aber heute konnte ich „das Potenzial“, das Licht in diesem Traum sehen, denn dort wo dieser Schmerz, dieses Gefühl nicht “ganz“ zu sein liegt, liegt auch die Chance des Erwachens, GENAU DA liegt alles, was ich EIGENDLICH bin und ich kann es zum ersten Mal zulassen und es fühlen.

Da ist der Drang der Kontaktaufnahme, der Befriedigung von außen, nach Zuneigung von der anderen Seite; dies kann ich nun alles beobachten, genau wie den „Schmerz“, den es verursacht, wenn ich diesem Befriedigungsdrang nicht nachgehe und keine liebevolle Aufmerksamkeit von der anderen Seite erhalte. Diesem Teil in mir ist es so wichtig, dieser Person wichtig zu sein, denn DANN weiß ich wer ich bin.

Kommt dir das bekannt vor?
Ich bin nun so dankbar für „diesen Schmerz“, dieses bewusste Umgehen von mir damit heute, indem ich mir selber Zeit dafür „schenke“. Anstatt mich mit vielem abzulenken, schenke ich mir selber die Liebe, die ich brauche und vor allem dem Teil, der sich dort so alleine fühlt.

Gabrielle Bernstein zitiert Rumi in ihren 5 Schritten zur spirituellen Hingabe im Video:

The wound is where the light enters you.

„Dort wo die Wunde ist, kann das Licht herein.“ (freie Übersetzung) Dort liegt der Weg/dein Potenzial/Wachstum.

Diese 5 Schritte, sein Leben zu verändern, indem man nicht mehr krampfhaft versucht etwas zu verändern oder möglich zu machen, sondern sich dem hingibt, was IST, in Vertrauen, können so befreiend sein. Ich habe diese Befreiung gespürt als ich ihrem Vortrag sah, mit meinem ganzen Sein.

Nun sitze ich hier und nehme die Bachblüte „Sweet Chestnut“ für Überwältigenden inneren Schmerz. Tue mir Gutes, indem ich mir den Platz gebe, den diese Gefühle brauchen und liebe mich.

Da ist so viel Schmerz, auch beim Schreiben meines letzten Satzes.

Und dann weine ich und liebe mich wieder.

Vor ein paar Tagen sah ich Alicias Meditation zum „in seine Kraft kommen und sich mit Mutter Erde verbinden“, um so alten Schmerz los zu lassen (folgt im nächsten Newsletter). All das zusammen hat etwas in mir bewegt und viel aufgerüttelt und ich  bin dankbar, denn ich habe endlich den Raum und den Platz, um das was da ist, sein zu lassen.

Erzähl‘ mir wie es dir damit geht.

Lass‘ mir einen Kommentar unter dem Beitrag da und ich freue mich darauf, zu hören, was du für dich fühlst, wenn du meine Worte liest.

Hab‘ es gut,

Linda

 

Meine heutige Inspiration für dich:

Gabrielle Bernstein mit ihrem tollen Vortrag und ihren 5 Schritten zur spirituellen Hingabe („5 steps to spiritual surrender“).

hör‘ zu, lass‘ es rein.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code