<p>Ohne Geld in die Welt – Mindset verändern, um im Wohnmobil loszureisen</p>

Ohne Geld in die Welt – Mindset verändern, um im Wohnmobil loszureisen

Wir trauen uns! Nach einem schönen Sommer bei den Familien, geht es nun rein ins Ungewisse! Noch ohne feste Einnahmequelle machen wir uns mit unserem Wohnmobil auf den Weg gen Süden und in die Wärme. Inspiriert von Wayne Dyers “Keine Ausreden!” haben wir unser Wohnmobil mit neuen Affirmationen geschmückt, die uns nun helfen, mit den Ängsten bezüglich Geld und Zukunft umzugehen.

Wenn mir nun mal wieder ein Gedanke, wie „Oh nein, unser Gespartes wird immer weniger…!“ kommt, der mir vor jedem Einkauf Angst macht, erinnere ich mich z.B. an diesen wunderbaren Satz und lasse mich von seiner Energie erfüllen:

dsc_0239

Dann spüre ich tief in mir wieder dieses tiefe Vertrauen, dass alles gut ist.

Ich weiß genau, wenn ich jetzt nicht losfahre und hier stehen bleibe, wo es „sicher“ ist, würde ich nicht glücklich und erfüllt sein und vor allem nicht meiner inneren Stimme folgen, die einfach diesen „anderen“ Weg für mich sieht.

Wir hatten eine tolle Zeit in Dänemark und Norddeutschland bei den Familien, aber nun geht es ab in die Welt und ins hundertprozentige Reiseleben! Ich freue mich sehr!

Ich könnte auch nicht warten, bis unsere Produkte fertig sind, um dann, was das Geld betrifft, „sicherer“ loszufahren, da würde ich wahrscheinlich ewig warten.

Wir fahren jetzt einfach los 🙂

Und auf dem Weg, beim Er-fahren der Welt, werden wir inspiriert vom Leben und Reisen, weiter an unseren Herzensprojekten arbeiten. Daran glaube ich fest.

 

Welchen Angstgedanken kannst du in einen “Zaubersatz” für dich umwandeln?

Hier sind noch ein paar Sätze, die Wayne Dyer in seinem Buch vorschlägt:

dsc_0241    dsc_0238

Wenn du deinen Gedanken öfter “umdrehst”, kannst du Stück für Stück deine festgefahrenen Gedankenmuster verändern.

Mir fiel letztens im Gespräch darüber mit Oscar auf, dass ich bestimmte Angstgedanken gar nicht mehr denke oder nicht mehr so oft, wie früher. Da musste ich aber erstmal spezifisch nach “suchen”, da ich darüber ja nicht mehr nachdachte 😉
Man kann sich ganz schön viel “blöd denken”, wenn man will. Aber man muss ja auch erst wissen, dass es so ist!
Ich habe mich lange gegen dieses Affirmieren gewehrt, da war und ist auch manchmal immer noch großer Widerstand in mir. Doch auch diesen Widerstand kann ich beobachten und sehen, dass es wieder die versteckte Angst ist, davor, dass doch alles schief geht und ich mir alles nur einrede… Tatsache ist, es geht mir so besser, also muss da was Gutes dran sein und wenn uns das ermöglicht, dieses Leben erfüllt und innerlich wachsend, zu führen, dann weiter:

Welcher neue Satz nimmt den des Alten in meinem Kopf ein?

Dein Herz leitet dich, hör hin! Welche Formulierung, welcher Satz lässt deinen Funken springen?

Natürlich kann man auch immer seine “Hände fühlen” oder “Daliegen”, um seine Ängste zu beobachten und so mit ihnen umzugehen. Das Mindset zu verändern, ist eine gute Hilfe, um sich bewusster darüber zu werden, was man eigentlich alles denkt und wie einen das beeinflusst.

dsc_0264
Aus der Zeitschrift “Herzstück” und ein Geschenk von meiner Mama.

So Oscar, dann hol mal den Straßenatlas raus 🙂 Welche nächste rote oder gelbe Straße führt uns zum nächsten schönen Ort, am Wald, See oder Feld?

Ich freu mich!

 

Alles Liebe zu euch,

 

Linda 160x74

 

Und hier mein Video dazu für dich, ein Tag, bevor es losging 🙂

 

 

Bleib auf dem Laufenden! 🙂

Lebendig Sein Newsletter

2 thoughts on “

Ohne Geld in die Welt – Mindset verändern, um im Wohnmobil loszureisen

  1. Ursula

    Bin zutiefst berührt!!!!

    1. Linda

      Oh, wie schön, Ursula! 🙂
      Und Willkommen im Newsletter!

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code