WAS müssen wir TUN?? Um endlich FREI und zu sein?? – 5 Punkte

WAS müssen wir TUN?? Um endlich FREI und zu sein?? – 5 Punkte

Was können wir machen, damit alles, was wir wollen, mit Leichtigkeit auf uns zu kommt?
Ich habe mich in der letzten Zeit oft nach dem „WIE?“ gefragt. Wie geht es? Wie können wir FREI SEIN, von all diesen Gedanken in unserem Kopf, die zu nichts zu führen scheinen, immer wieder die gleichen…? Und WAS können wir WIRKLICH tun, damit das Leben für uns und nicht gegen uns spielt?

Welche ist die Antwort? WAS MÜSSEN WIR TUN?

Hier meine Erkenntnisse aus der letzten Zeit für dich, in meinem neuen Beitrag, mit drei neuen Inspirationen für das neue Jahr, für DEIN JETZT.

 

Was DU TUN kannst, um frei zu sein, dich zu entfalten, wieder in deine Lebensfreude zurück zu finden und einfach mit dem Leben zu fließen, so wie ist es und mit dem, was es für dich mit sich bringt.

Es ist so unglaublich kraftvoll. Versuche es gleich und wende es an. Ich freue mich so sehr, heute Abend hier, diese tollen Dinge mit dir zu teilen.

 

1. Was du über andere denkst und sagst, denke und sage über dich.

(probier’ es aus, es ist echt irre, was es in dem Moment mit einem machen kann, was sich im Bewusstsein der ganzen Situation verändert!)

Inspiration dazu:
Martin Uhlemann

2.

2. Was du für dich willst, tue für andere!

(so kraftvoll und verändernd, wenn man sich in jeder Situation wirklich fragt: “Was würde ich mir jetzt wünschen und DAS dann gibt…)

Inspiration:
Neale Donald Walsh

3. Bei allem, was du tust, bleib‘ in der Liebe in dir, hinter allem.

Inspiration
Christian Bischoff

Ich möchte noch zwei hinzufügen, die keine Erkenntnisse der letzten Zeit für mich sind, sondern die ich bereits länger für mich gefunden habe und die die anderen noch etwas ergänzen und Themen ansprechen, die ebenfalls dazugehören, wie ich finde.

4. Geh‘ dorthin, wo die die Angst liegt und „sei“ mit ihr.

5. Wo auch immer du Druck und Stress bei empfindest, ist es nicht die Liebe, die handelt. Hier kannst du versuchen, tief durchzuatmen, deinen Körper zu spüren und so in die Liebe zurückkehren.

WO DIE ANGST IST, IST DER WEG

Die Angst ist da, um uns etwas zu sagen. Wenn du noch nicht bereit bist, dich dem was du dort in dir fühlst, zu stellen, ist das auch okay, die Zeit wird kommen, entweder, wenn das Leid zu groß ist, oder wenn du einfach spürst: „Ja! Jetzt ist es soweit! Das ist mein Weg!“

 

Wie erging es dir mit den 5 Punkten?

Bin gespannt, von dir zu hören.

Hattest du bei einigen ein weiches, wohliges Gefühl? Super, dann probiere diese doch gleich aus!

Du verstehst etwas nicht? Kein Problem, schreib‘ mir hier als Kommentar oder unter Kontakt.

Ich freue mich drauf!

Fühlst du bei einem oder mehreren von den oben genannten Punkten Widerstand und/oder ein unwohles, drückendes Gefühl in dir?
Der Widerstand zeigt dir, wo du wohl noch „Baustellen“/Schwierigkeiten hast. Sei hier lieb mit dir und vor allem sei mit dem Widerstand, setze dich nicht unter Druck, sondern nimm es vielleicht erst mal so hin.

Vielleicht sagt du auch gar nichts zu, auch da bin ich gespannt, von dir zu hören.

Und besonders: Fällt dir noch etwas anderes ein? Würdest du für dich etwas anderes formulieren oder hast du noch etwas anderes, hilfreiches hinzuzufügen, das du für dich herausgefunden hast?

Lass‘ uns davon wissen und uns alle zusammen unterstützen!

Inspiration kennt keine Grenzen 🙂

Bis nächstes Jahr, voller Wunder und Tatkraft!

Keine Inspiration verpassen!

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code